Was ist   Bewusstes        Golf?

Was bedeutet es, bewusst Golf zu spielen?


Bewusstes Golf ist nicht nur der Name dieser Website, sondern auch eine Spiel- und Übungsphilosophie. Bewusstes Golf ist eine andere und noch außergewöhnliche und seltene Art Golf zu spielen. 



So sieht bewusstes Golf für mich aus:

  • Ich bin mir meinesr Gedanken und mentaler Prozesse während des Spielens und Übens bewusst. Ich höre meinem Verstand zu und muss ihm nicht alles glauben, was er zu sagen hat. Wenn es sein muss, distanziere ich mich von ihm. Ich bemerke meine Urteile über mich und andere und lasse sie sein. Ich desidentifiziere mich von ihnen.


  • Genauso beobachte ich meine Gefühlswelt. Ich weiß, welchen Einfluss Emotionen auf mich, mein Spiel und auf meine Mitspieler haben können. Besonderes Golf findet in einem emotionalen Zustand von  Begeisterung, Passion Freude, Freiheit und Staunen statt. Ich bin bewusst genug, um Verantwortung für meine Gefühle zu übernehmen und sie zu regulieren. 


  • Ich bin mir meines Verhaltens und meiner Reaktionen bewusst. Ich beobachte mein Verhalten und übe mich in Veränderung, wenn es erforderlich ist. Ich lerne mich an Veränderungen anzupassen.


  • Ich sehe Golf als meine Energiequelle. Ich möchte so viel Spaß wie möglich haben. Ich bereite meinen Mitspielern und mir eine gute Zeit und sorge für tolle Erinnerungen.


  • Ich sehe Golf als Möglichkeit, als Mensch zu wachsen. Ich bin mir bewusst, was ich durch Golf alles lernen kann und sehe Golf als meinen persönlichen Life-Coach.


  • Ich genieße bewusst Bewegung und die Natur.


  • Ich wähle bewusst meine eigene Absicht, warum und wofür ich das Spiel spiele.


  • Ich gehe bewusst mit meiner Rolle als Wettbewerber um. Der Erfolg anderer Sportler inspiriert mich und hilft mir, besser zu werden.


  • Es gibt sehr viele Wege, den Golfschläger erfolgreich zu schwingen und das Spiel erfolgreich zu spielen. Ich muss keinem Idealbild entsprechen.  Ich spiele frei und ungehindert.


  • Ich bin mir der Rolle von Fehl- und Rückschlägen sowie "Bad Breaks" bewusst: Sie lehren mich Resilienz und Geduld. Ich arbeite bewusst an meiner Resilienz.


  • Ich wähle bewusst meine Perspektive.  Ich schaffe bewusst eine Balance zwischen Spaß, Leistung und persönlicher Weiterentwicklung.


  • Wenn ich übe, entscheide ich mich bewusst: für eine Absicht, für Kreativität und spielerisches Entdecken, für Gegenwärtigkeit, für Neugierde und für Prozessorientierung.